Q-Fieber-Vakzine

Willkommen bei COX-SAVE

Innovation in der Entwicklung einer sicheren Q-Fieber-Vakzine durch Elektronenstrahl-Inaktivierung von Coxiellen.

Ăśber das Projekt: Neue Wege in der Vakzinentwicklung gegen Coxiellose

Die Coxiellose, verursacht durch das zoontische Bakterium Coxiella (C.) burnetii, stellt ein ernsthaftes Problem in der landwirtschaftlichen Tierhaltung kleiner und großer Wiederkäuer dar. Der Erreger kann zu erheblichen wirtschaftlichen Verlusten führen, z. B. durch erhöhte Abortraten, postpartales Verhalten und Erregerausscheidung in der Milch, sowie zu einem erhöhten Einsatz von Antibiotika durch die Behandlung klinischer Begleitsymptome.

 

Der Forschungsverbund COX-SAVE nimmt diese Herausforderung an und arbeitet an der Entwicklung einer modernen Vakzine mittels ,,Low Energy Electron Irradiation (LEEI)“, die einen langanhaltenden Schutz bieten soll, Nebenwirkungen minimiert und so im Kontext von One Health einen wichtigen Beitrag zum Tiergesundheitsmanagement und zur Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes leistet.

Der COX-SAVE-Verbund fokussiert vier Arbeitspakete, die zielgerichtet verschiedene impfbiologische Herausforderungen angehen, um eine neue sichere Q-Fieber-Vakzine zu entwickeln.

Entwicklung eines LEEl-C. burnetii-lmpfstoffkandidaten, Fokus auf Bestrahlungsparameter und Antigenqualität für eine effektive Vakzine.

Arbeitspaket 1: Impfstoffentwicklung und -optimierung

Detaillierte Untersuchung des LEEl-C. burnetii-lmpfantigens mittels moderner Analysemethoden fĂĽr optimierte Immunantwort.

Arbeitspaket 2: Tiefgreifende biochemische Analyse

Einsatz der LEEl-C. burnetii-Vakzine bei Schafen und Rindern zur Ermittlung der optimalen Dosierung und Applikationsmethode.

Arbeitspaket 3: Vakzineapplikation und Sicherheit

Untersuchung der humoralen und zellulären Immunantwort nach Impfung um die Schutzwirkung und Effektivität der Vakzine zu bestätigen.

Arbeitspaket 4: Immunantwort und Wirksamkeit

Ziele und Hintergrund

Entwicklung einer verbesserten Q-Fieber-Vakzine mittels LEEI-Technologie.

Ăśber uns

Publiktionen

Aktuelles

Informationen zu Q-Fieber

Q-GAPS Verbund

Unsere Projektpartner*innen

Prof. Dr. Martin Ganter (Koordinator)

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover Klinik für kleine Klauentiere, Forensische Medizin und Ambulatorische Klinik

Dr. Jasmin Fertey &.
Dr. Gustavo Rodrigues Makert dos Santos

Fraunhofer-lnstitut fĂĽr Zelltherapie und lmmunologie
 

Dr. Katja Mertens-Scholz

Friedrich-Loeffler-lnstitut (Jena)

PD Dr. Michael R. Knittler &
PD Dr. Benjamin U. Bauer

Friedrich-Loeffler-lnstitut (Insel Riems)

Dr. Femke Hollwedel (Projektmanagement)
 

WDT - Serumwerk Memsen

Beteiligte Institutionen

Haben Sie fragen oder benötigen weitere Informationen? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.